Viele Umwelteinflüsse und auch chemische Mittel machen unseren Tieren zu schaffen. Sie reagieren hierauf mit typischen Symptomen, wie z.B. Hautausschlag, Juckreiz, chronischen Durchfällen, Husten etc.

So lange sich der aufgenommene „Giftstoff“ im Körper befindet, wird keine Besserung eintreten. Deshalb muss dieser aus dem Körper "ausgeleitet" werden. Während der Behandlung können sich die Symptome kurzzeitig verschlechtern (Erstverschlimmerung).

Zu einer Ausleitung gehört immer eine nachfolgende Symbioselenkung sowie eine ausreichende Futterberatung. Bitte stellen Sie sich als Tierbesitzer auf eine entsprechend lange Behandlungszeit ein (ca. 4 - 6 Monate).


Jede Krankheit hat Ursachen,

auch wenn sie dem Einzelnen unbekannt sind.

Nur eine Behandlung, die die Ursache berücksichtigt,

ist eine Behandlung.

Max Otto Bruker

   

Neuigkeiten  

Verleih von Inhalatoren

Da mein Schwerpunkt bei der Behandlung von Atemwegserkrankten Pferden liegt, habe ich mich entschlossen, auch Inhalatoren zu verleihen.

Weiterlesen ...

nächste Homöopathische Notfallapotheke

voraussichtlich Freitag, 8.11.2019
18:30 Uhr bis ca. 20:45 Uhr

Oft zeigen unsere Lieblinge am Wochenende oder am späten Abend Krankheitssymptome und dann??? Eine lange und schlaflose Nacht liegt meistens vor einem.

Weiterlesen ...
   
© Tierakupunktur Bargteheide